Author Archives: Conny Dethloff

Das Agile Manifest ist ein Beschreibe- kein Wandelinstrument

Ich möchte die folgende These in diesem Beitrag untermauern. Das „Agile Manifest“ beschreibt passfähiges Arbeiten, um Wert in immer komplexer werdenden Umgebungen zu generieren. Es ist allerdings nicht passfähig, um Menschen genügend Hilfe zu bieten, um dieses passfähige Arbeiten zu … Continue reading

Posted in Komplexität | Tagged , , | Leave a comment

Kundenzentrierung in Unternehmen ist unmöglich, sollte aber trotzdem ausgelobt werden

“Kundenzentrierung” ist in meinen Augen ein Marketingbegriff, wenn auch ein notwendig wichtiger. Mit dem heutigen Blogpost möchte ich belegen, dass Kundenzentrierung in Unternehmen niemals möglich ist, jedenfalls wenn man die Welt mit der Sprache und den Modellen des Radikalen Konstruktivismus … Continue reading

Posted in Management und Leadership, Ökonomie und Wirtschaft | Tagged , | 2 Comments

Komplexität: Meine Ideen dazu in einem kleinen Foliensatz kondensiert

Viel wird gerade im Zuge der Digitalisierung über Komplexität geredet und geschrieben. Oft empfinde ich die Darstellungen als nicht unbedingt handlungsleitend. Auch bestehende Modelle, wie Cynefin, sind meiner Erfahrung nach nicht so gestaltet, dass Komplexität gut verstanden werden kann, was … Continue reading

Posted in Komplexität | Tagged | 6 Comments

Ökonomie – Was passiert eigentlich, wenn Mathematik nicht passfähig angewendet wird?

Modelle, nach denen wir Entscheidungen treffen, werden in meinen Augen oft zu wenig bis gar nicht hinterfragt und validiert. Obwohl das so wichtig wäre, denn nicht passfähige Modelle erzeugen nicht passfähige Entscheidungen und damit nicht passfähige Handlungen. Genau um diesen … Continue reading

Posted in Allgemein, Ökonomie und Wirtschaft, Optimierung und Mathematik | Tagged , , , , | 13 Comments

Werte bewahren uns nicht davor, uns von uns selbst zu entfremden, ganz im Gegenteil

Die Neue Philanthropische Gesellschaft Hamburg, hat gestern zu einem Vortragsabend mit Christoph Quarch geladen. Der Titel des Vortrages war: „Was vom Guten blieb“ Eine kritische Würdigung des Konzeptes „Wert“ Ich bin der Einladung gefolgt und war sehr gespannt. Warum? Zum … Continue reading

Posted in Management und Leadership, Ökonomie und Wirtschaft | Tagged , , , | Leave a comment

Wir sollten unsere Fehler lieben! – Ernsthaft?

Im Rahmen des diesjährigen LeanAroundTheClock in Mannheim wurden Themenboxen angeboten, eine haben die priomys als Gastgeber gestaltet. In dieser Runde wurde die Fragestellung andiskutiert, wie wir eine Brücke von Old Work zu New Work bauen können. Sehr schnell kamen wir … Continue reading

Posted in Denken | Tagged , | 8 Comments

Unternehmen NEU denken, um den digitalen Wandel erfolgreich zu gestalten

Für Menschen, die lieber hören als lesen, eine kleine Information vorab. Den Inhalt dieses Blogposts habe ich in ein wenig abgewandelter Form in diesem Podcast meiner Serie #connysgedanken reflektiert. Welchen Denkrahmen schlägt die BWL vor und warum? Es gibt viele … Continue reading

Posted in Denken, Komplexität, Management und Leadership | Tagged , , , , | Leave a comment

Hierarchie und Selbstorganisation passt sehr gut zusammen

Häufig von mir gehörte Forderungen, wie Wir müssen Hierarchien abschaffen! Wir müssen Selbstorganisation etablieren! inspirieren mich zu diesem kurzen Blogpost. Ich möchte nämlich motivieren, rund um diese Begriffe ein wenig differenzierter zu diskutieren. Hierarchien an sich sind weder gut noch … Continue reading

Posted in Denken | Tagged , , | 2 Comments

Meine Impulsgeber

Oft werde ich nach den Impulsgebern meiner Erkenntnisse und Ideen zu den Themen Agil, Lean, Leadership, New Work etc. gefragt. Dieser Foliensatz fasst diese zusammen und erklärt, welche Ideen ich welchen Primärliteraten entnommen habe. Auf meiner Reise des Verstehens, für … Continue reading

Posted in Management und Leadership | Tagged | 4 Comments

Das VSM in Wertstromebene 1 und 2 modelliert

Ich beschreibe im Rahmen meines Projektes “Business Systemics” sehr ausführlich, wie man Unternehmen mit Hilfe des Viable System Models (VSM) von Stafford Beer aufbauen und strukturieren sollte, jedenfalls so wie ich das VSM verstehe. In diesem Zuge wurde ich des … Continue reading

Posted in Management und Leadership | Tagged | 4 Comments